Montag, 30. Mai 2011

Ostern 2011: Holunderblütenmousse mit Orangen-Erdbeer-Gelee nach Johanna Maier

Die Rezepte von Johanna Maier mag ich ausgesprochen gerne, denn ich weiß, sie gelingen mir auf Anhieb. Sie sind so geschrieben, dass die Mengen stimmen, die Rezepte idiotensicher (oder sollte ich sagen: Kaoskochsicher?) sind – na ja, jedenfalls fast. Bis auf die Panne mit dem Vanillemark. Warum ich darauf verzichtete, steht hier.

Von eigener Dämlichkeit abgesehen: Bei Menüs mit Gästen sind Maier-Rezepte eine sichere Bank, denn ich brauche die nicht probezukochen.

Im Rahmen eines Menüs sollte dieses Dessert am Vortag vorbereitet werden, damit alle Schichten gelieren können, ohne sich miteinander zu vermischen – sieht dann einfach hübscher aus.

Das Rezept ist auf 4 Portionen ausgelegt. Wer wie ich Grappa-Gläser nimmt, bekommt 6 Portionen heraus.

Holunderblütenmousse mit Orangen-Erdbeer-Gelee nach Johanna Maier

Zutaten für 4 Portionen:

Für das Orangen-Erdbeer-Gelee:
2 Blatt Gelatine
200 ml Orangensaft
Zitronensaft
Puderzucker
150 g Erdbeeren
(im Original: Mark einer ½ Vanilleschote)

Für das Holundermousse:
2 Blatt Gelatine (im Original 1,5 Blatt)
100 ml Joghurt (3,6 % Fett)
100 ml Holunderblütensirup (http://hamburgkocht.blogspot.com/2010/06/noch-bluhen-die-fliederbeeren-bzw.html)
Zitronensaft
ggf. Puderzucker
150 ml Schlagsahne

Außerdem: Erdbeeren zum Dekorieren.

Zubereitung:

Für das Orangen-Erdbeer-Gelee die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Orangensaft mit Zucker und Zitronensaft abschmecken und erhitzen. Gelatine nach Temperaturausgleich in der Masse auflösen. Masse abkühlen lassen. Die Hälfte der Masse auf vier Gläser verteilen und kaltstellen. Die zweite Hälfte beiseite stellen.

Für das Holundermousse die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Joghurt mit Holundersirup verrühren und mit Zitronensaft sowie ggf. Puderzucker abschmecken. 50 ml Schlagsahne erhitzen. Gelatine nach Temperaturausgleich darin auflösen und alles in die Joghurtmischung rühren. Die restlichen 100 ml Schlagsahne aufschlagen und unter die Joghurtmischung ziehen. Die Masse auf das fest gewordene Orangengelee verteilen und kaltstellen.

Erdbeeren waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Unter das restliche Orangengelee mischen. Wenn die Holundermosseschicht fest geworden ist, darauf verteilen und bis zum Servieren kaltstellen.

Vor dem Servieren mit den restlichen Erdbeeren garnieren. Im Originalrezept wird karamellisierter Puffreis als Deko genommen.

Kommentare:

  1. Ist denn schon wieder Ostern? Dieses Jahr geht's aber vedammt schnell...

    AntwortenLöschen
  2. Danke. http://calogeromirarezepte.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  3. Kannst mal sehen, nata, die Zeit, die rast ;o) Hab' ich eigentlich schon alle Weihnachtsrezepte gebloggt oder muss ich da auch noch was nachholen? *grübel* Ha, ich wusste es: Vom Neujahrsessen fehlt noch was!

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.