Dienstag, 8. September 2015

Gewürzte Edamame und Knuspernüsse nach Holger Stromberg

Ich liebe Edamame, diese unreif geernteten Sojabohnen, die in Japan zum Bier oder als Snack geknabbert werden. Bislang knabberte ich sie gesalzen, so, wie ich sie verzehrfertig im Asialaden bekomme. Bei einem unserer Besuche bei Miss Yang stellte sie uns aber zur Begrüßung ein Schälchen mit gewürzten Edamame und Knuspernüssen hin, und auch die gewürzte Variante schmeckte mir (Knuspernüsse mag ich eh).

Gewürzte Edamame.
Ich wollte schon nach einem Rezept suchen, als ich "Das Kochbuch der Nationalmannschaft"* von Holger Stromberg zum Geburtstag geschenkt bekam und sah, das darin auch ein Rezept für besagte Edamame und Nüsse ist.

In einem Punkt veränderte ich das Rezept: Ich nahm nicht die ungeschälten Bohnen, die man zuzelt oder palt, um an den Kern zu kommen, sondern geschälte, denn Schwiegermutter kam zum Essen, und die zuzelt nicht gerne.

Edamame von oben.
Bei der Zubereitung der Knuspernüsse solltest Du genügend Zeit einplanen, denn es dauert bummelig eine halbe Stunde, bis der Zucker zum Karamellisieren geschmolzen ist, und wenn die Nüsse karamellisiert sind, brauchen sie auch einige Zeit, bis der Zucker ausgehärtet ist. Wenn Du beim Schmelzen des Zuckers hudelst, verbrennt er und alles wird bitter.

Gewürzte Edamame und Knuspernüsse nach Holger Stromberg 

Gewürzte Edamame

Zutaten für 4 Portionen:
200 g Edamame, ungeschält und verzehrfertig (oder geschälte Edamame)
1 EL Olivenöl
1/2 TL Chilipulver
1/2 TL Meersalz
1/2 TL Cumin, gemahlen
1/4 TL Paprikapulver (rosenscharf)
1/4 TL schwarzer Pfeffer
ein paar Basilikumblätter

Zubereitung:

Die Edamame auftauen und abtropfen lassen. Geschälte Edamame sind in der Regel nicht verzehrfertig und müssen nach dem Auftauen erst blanchiert werden, bevor sie weiterverarbeitet werden können.

Das Basilikum in feine Streifen schneiden. Alle Gewürze und das Basilikum in einer Schüssel mit dem Olivenöl zu einer Gewürzmischung vermengen. Edamame mit der Gewürzmischung gut vermischen, in eine ofenfeste Form geben und bei 175 Grad 10 bis 15 Minuten im Backofen backen.

Auskühlen lassen und servieren.

Knuspernüsse.
Knuspernüsse

Zutaten für 4 Portionen:
120 g Mandeln (möglichst mit Schale) oder andere Nüsse nach Geschmack (Erdnüsse schmecken uns auch sehr gut)
2 Thymianstängel
2 Zitronengrasstängel
1 Knoblauchzehe
4 Ingwerscheiben
240 ml Wasser
160 g Zucker, braun

Zubereitung:

Die Thymianblätter abzupfen, die Knoblauchzehe andrücken, das Zitronengras mit dem Messerrücken aufschlagen und halbieren, den Ingwer schälen und sehr fein würfeln.

Alle Zutaten mit dem Wasser in eine beschichtete Pfanne geben und bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Temperatur reduzieren und alles köcheln lassen, bis das Wasser verdampft und der Zucker kristallisiert ist (dauert ca. 30 Minuten).

Dann die Nüsse zum Auskühlen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und verstreichen. Zitronengras und Knoblauch mit einer Zange oder Pinzette entfernen, dann die Nüsse abkühlen lassen, auseinander brechen und servieren.

* Affiliate link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.