Mittwoch, 12. Oktober 2011

8. Hamburg kocht!-Treffen am 4. Februar 2012: Persische Leckereien - Genüsse aus 1001 Nacht

Hamburger Deerns sind fix, und so legten wir beim Dampfgar-Treffen schon mal den Termin für das nächste Treffen fest. Hier die üblichen wwwww's:

Was? Persische Leckereien, Genüsse aus 1001 Nacht. Heidi nimmt uns unter ihre Fittiche und verwöhnt uns. Was genau sie mit / für uns kochen wird, verrät sie uns noch - bis zum Treffen ist ja nochen büschen Zeit. Lecker wird es, da bin ich mir ganz sicher. Hier gibt es vorab ein paar wiki-Infos über die persische Küche.

Wann? Am 4. Februar ab 13 Uhr, und wie üblich, bis wir vor die Tür gekehrt werden oder von selbst gehen.

Wo? Bei Heidi. Die genaue Adresse bekommen die Teilnehmerinnen kurz vorher.

WieWenn Du mitkochen möchtest, melde Dich bitte hier im Blog an und hinterlasse Deine eMail-Adresse. Da wir Kosten verauslagen müssen, sammeln wir vor dem Treffen einen Betrag von 25 Euro / Person ein. Davon werden die Lebensmittel, Wasser und Saft gekauft. Will eine was anderes trinken, bringt sie es sich selber mit. Mit der Anmeldung hier im Blog erhältst Du eine eMail mit den Zahlungsinformationen. Bitte beachte Folgendes: Mit der Zahlung der TN-Kosten ist Deine Anmeldung verbindlich. Selbstverständlich kannst Du im späteren Falle der Verhinderung eine Ersatzperson schicken. Solltest Du erst nach erfolgtem Einkauf absagen, so werden Dir anteilige Lebensmittelkosten berechnet. Wir versuchen, nicht mehr als 25 Euro / Person auszugeben. Kommt es doch mal vor, sammeln wir den Restbetrag beim Treffen ein. Bleibt etwas über, zahlen wir das natürlich aus. Wir verdienen nichts an den Treffen und versprechen, uns nicht mit den gesammelten Geld in die Karibik abzusetzen.

Wer? Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Und wie es so ist, hat die Prominenz aus Funk und Fernsehen sich schon wieder mal die besten Plätze gesichert. Wenn Du noch mitmachen möchtest, musst Du also flink sein. Dabei sind bislang:
  1. Gundi (?)
  2. Sabine
  3. Ulrike
  4. Sivie
  5. ORsi
  6. Barbara
  7. Anikó
  8. Mocat
  9. Bushcook
  10. Heidi
  11. Jutta
  12. Sarah
Update vom 24.10.11: Wir sind ausgebucht. Ab jetzt geht's nur noch über die Warteliste.

Kommentare:

  1. Kann euch nur beneiden mit diesen Treffen:))Hoffe wir werden zumnindest mit Fotos dabei sein

    AntwortenLöschen
  2. Ja, warum tun wir uns das an? Da vergammeln jetzt Himbeeren im TK, Vorteige werden mit ab-so-luter Nichtachtung gestraft .

    Ich bringe gerne wieder Sirup mit, dann sparen wir den Saft, ich habe die Sitzfläche ausgewrungen ..., sollte noch reichen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde mich auch wieder quälen und hungern.

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde bitte gerne teilnehmen - ich liebe doch Iran so und die Küche und überhaupt. Und meine Mama hat heroinenhaft soeben darauf verzichtet, dass ich an diesem Tag zu ihrem Geburtstag erscheine. Und Kochbücher habe ich auch - 5 Stück über Persien. Und ich mag Hunger, Qual und Stümperhaftigkeit - das ist geradezu mein Element. Ich bin auch, wie einige von euch wissen, genau so still wie ihr. Wird schon schief gehen, gell?

    AntwortenLöschen
  5. Hier hüpft gerade jemand Anonymes vor Freude, Dich wiederzusehen, Jutta! Kommt Norbert mit zwecks Physik-Nachhilfe? Oder traust Du Dich alleine in die Löwengrube? Du weißt ja, wir beißen und sind spaßbefreit. Du kannst übrigens das gleiche Hotel wie beim Foodbloggertreffen buchen, wenn ich es richtig erinnere, dass Ihr im Heikotel Winterhude ward.

    AntwortenLöschen
  6. Juttalein, ja du bist ganz still und bescheiden, kannst gerade eben so ein Messerchen halten, du passt also her-vor-ra-gend in diese Runde. Ich freu mir so!

    AntwortenLöschen
  7. Ach, ihr lieben Mädels, ich bin jetzt schon ganz wibbelig. Mei, Frau Anonym, dass du dich noch ans Hotel erinnerst, das ist ja ein Ding. Heikotel kommt mir irgendwie bekannt vor.

    Ich sehe dem Termin mit Freude entgegen, zumal Frau Küchenlatein, deren Kuchen nur mit Backform ich eben schon gebacken und probiert habe, mein tiefstes Inneres so hervorragend und treffend beschrieben hat.

    Ei, was bin isch uffgerescht!

    AntwortenLöschen
  8. Die Damen, hach hach hach! Ich freu mich so drauf! Endlich werd ich mal richtig lernen, wie man diese Köstlichkeiten zaubert :-)

    AntwortenLöschen
  9. Lernen? Anikó, willste nicht lieber umbuchen? VHS-Kurs oder so? Watt seri-ö-ses halt? ;o)

    AntwortenLöschen
  10. Also Sabine, wenn wir erst einmal zusammen an einer VHS waren, wird es keine se-ri-ösen Kochkurse mehr geben ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Stimmt auch wieder, Ulrike. Wir schaffen ja noch nicht mal am-bi-ti-o-niert. Aber wenn Anikó ohne uns in einen Kurs geht, hat sie vielleicht eine Chance auf se-ri-ös.

    AntwortenLöschen
  12. hach! das klingt ja nett...was gab es denn so? würde mich, als perserin, sehr interessieren...

    AntwortenLöschen
  13. Was sehe ich denn da, persische Küche, da muss ich dabei sein als halb Iranerin :)Wie schön, dass ich gerade nach Hamburg gezogen bin. Freu mich also über ein herzliches Willkommen an geschmackvollgeniessen@gmail.com

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  14. @ Sarah,
    prima, ich schicke Dir nachher eine Mail mit den Details.

    @ thx4cooking,
    was es gab, kannst Du hier am 5. Februar 2012 lesen ;o)

    AntwortenLöschen
  15. So schön Euch dann alle bei mir zu sehen. Ich werde versuchen mit Euch ein perfektes Dinner aus 1001 Nacht zu zaubern, mit all den köstlichkeiten die ich aus dem Iran mitgebracht habe.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  16. Och Mönsch, schon wieder ausgebucht. Ich bin für mehr Kochtreffen im Rhein-Main-Gebiet. So!

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.