Dienstag, 31. Juli 2012

Ein' hab' ich noch: Zitronen-Basilikum-Limonade

Schon wieder ist ein Krug leer:
Ansatz der Zitronen-Basilikum-Limonade.
Wenn ich schon dabei bin, im Endspurt diverse Blog-Events abzuarbeiten, kann ich auch bei Tobias' Basilikum-Event und bei Uwes Cookbook of Colors-Event noch mal nachlegen, nämlich mit Zitronen-Basilikum-Limonade. Die half mir durch die letzten Tage, als wir tatsächlich mal Sommer hatten.

Die heißen Temperaturen machen mir wenig aus, jedenfalls nicht, solange die Nächte kälter als 20 Grad sind. Sind aber auch die Nächte heiß, zumindest von den Temperaturen, setzt mir das zu. Dazu kommt, dass ich schon seit einigen Jahren viel zu wenig trinke. Im Sommer 2008 bin ich deswegen sogar kollabiert. Es gibt Schöneres. Seitdem versuche ich, jeden Tag mindestens einen Liter zu trinken, und das ist gar nicht so leicht. Ich muss mich oft richtig dazu zwingen. Keine Ahnung, was da bei mir schief läuft, organisch ist jedenfalls alles in Ordnung.

Wasser bekomme ich meistens gar nicht runter, schon gar nicht aus der Leitung. Lange Zeit ging ausschließlich Evian. Blubberlutsch, Brause, süße Limonaden gehen auch, aber erstens mag ich die nicht immer und zweitens sind die nicht gerade figurfreundlich.

Die wichtigste Zutat: Zitronen.
Irgendwann entdeckte ich Sirupe, die ich in Früchtetee oder in Wasser trinke - nur einen Schuss, damit ich das Wasser nicht mehr schmecke. Morgens mache ich mir den ersten Ein-Liter-Krug, nachmittags den zweiten. So habe ich im Blick, dass ich genug trinke.

Diesen Sommer trank ich bislang neben Wasser mit Fliederbeerblütensirup hauptsächlich Limonata von San Pellegrino - ein teurer Spaß bei ca. 90 Cent pro Dose. Und überhaupt, Dosen kaufe ich eigentlich nicht so gerne.

Aber Moment, damals in London, bei Leon, da gab's doch Fresh-Made Lemonade! Dafür müsste es doch auch Rezepte geben! Klar, gibt es. Hier ist meines. Mit Basilikum. Weil der zufällig auf der Arbeitsplatte lag und weg musste. Und weil der Versuch so lecker und erfrischend war, gibt's die Zitronen-Basilikum-Limonade zur Zeit täglich.

Kochevent- Mediterrane Kräuter und Gewürze - BASILIKUM - TOBIAS KOCHT! vom 1.07.2012 bis 1.08.2012

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Zitronen-Basilikum-Limonade

Zutaten für einen Ein-Liter-Krug
3 Zitronen
4 - 5 EL Puderzucker
3 Stängel Basilikum
Wasser oder Mineralwasser, mit oder ohne Kohlensäure

Zubereitung:

Zitronen heiß abwaschen, abtrocknen und mit dem Sparschäler schälen. Die Schale in einen Ein-Liter-Krug geben. Zitronen auspressen und den Saft ebenfalls in die Kanne geben, dann den Puderzucker und den Basilikum.

Mit Wasser oder Mineralwasser auffüllen, gut durchrühren und mindestens eine Stunde kalt stellen. Zum Servieren durch ein Sieb in Gläser gießen (da ich eine Kühlschrankkanne mit einem ziemlich cleveren Verschluss habe und mich das Fruchtfleisch nicht stört, muss ich, wenn ich die Limonade in Gläser gieße, kein Sieb benutzen).

Zitronen-Basilikum-Limonade.
In kleine Flaschen abgefüllt, ist die Limonade auch ein schönes sommerliche Geschenk aus der Küche, zum Beispiel als Mitbringsel zur Grillparty.

1 Kommentar:

  1. ich glaub das muss ich mal probieren, basilikum im getränk, das hatte ich noch nie.

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.