Samstag, 2. Februar 2013

Rückblick: Kühlschrank und Wochenplan KW 4 und 5

Blick in den Kühlschrank zu Beginn der KW4.
In dieser Woche gab's Montag Endivienstampf mit gebratener Weißwurst.

Dienstag bereitete der Gatte seinen Lieblingssalat zu: Eisberg, Gurke und Tomate. Zusammen mit Putenbruststreifen, Erdnüssen und einem Sauerrahmdressing war's echt lecker.

Mittwoch wollte der Gatte Lachs zubereiten, als Probe für ein Menü, das er am Sonntag plant, aber er hatte einen überraschenden Abendtermin. Also kochte ich - oder versuchte es zumindest. Als ich gerade Kiwis würfeln wollte, um sie in eine Gemüsesauce zu Nudeln zu schmuggeln, kam der Gatte und setzte meinem Treiben ein Ende ...

Er übernahm das Küchenzepter und zauberte eine wirklich leckere Sauce aus Zucchini, Paprika, Tomate, Knollensellerie und Sugo. Meine Kolleginnen blickten am nächsten ganz neidisch auf meine Reste, die besser aussahen als ihr Mensaessen (und sicher auch besser schmeckten).    

Donnerstag gab's Nudeln mit Carbonara - der ausgefallene Fisch brachte uns etwas aus dem Tritt, denn eigentlich sollte es nur einmal Nudeln geben.

Freitag gab's Steaks mit Kroketten und Tomaten vom Grill. Momentan ist zwar keine Tomatensaison, aber wir hatten gerade Appetit darauf und fanden welche aus Holland, die sehr gut schmeckten. Gemüse aus Holland ist für uns von der Entfernung noch okay. Welches aus Spanien oder von noch weiter weg kaufen wir nicht. Beim letzten Einkauf sah ich Tomaten aus dem Senegal im Laden - geht's noch?!

In der Vorwoche kochte der Gatte Montag und Dienstag. Ich muss gestehen, ich habe verdrängt, was.

Mittwoch machte ich eine Rote-Bete-Tarte, die eigentlich für zwei Tage reichen sollte, es aber nicht tat.

Donnerstag hatten wir einen Abendtermin und setzten auf Fertigfutter - TK-Pizza für den Gatten, Nudeln mit Tomaten und Käse von Frosta für mich.

Freitag schlemmte ich im Trific, während sich der Gatte eigentlich Steak machen wollte, dann aber doch eingefrorene Bohnensuppe auftaute. 

Sonnabend gab's mal wieder Hack mit Gemüse und Nudeln.

In den letzten beiden Wochen klappte es prima, dass wir uns vom Abendessen auch immer noch was mit ins Büro als Mittagessen mitnehmen konnten. Für diese Woche hatte ich für mich zwar noch Chinakohlsalat eingeplant, aber das war gar nicht notwendig. Also gibt es den in der nächsten Woche.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.