Dienstag, 15. Juli 2014

Alles im Kasten: Falscher Hase in Form gebracht

Falscher Hase inner- und
außerhalb der Form.
Der Gatte liebt Hackbraten, also Falschen Hasen. Daher gibt es ihn öfter, seitdem wir zusammenleben.

Anfangs gab er die Fleischmasse einfach auf ein Backblech. Zum Herausheben nahm er einen Fischheber*, von dem keiner uns von wusste, wieso wir ihn eigentlich bekamen, denn ganze Fische bereiteten wir damals gar nicht zu (außer Schlefi und Kastenhai bereiteten wir damals eigentlich gar keinen Fisch zu).

Dann kam der Gatte auf die Idee, eine Kastenform* zu nehmen - bis vor drei Jahren, als er eines abends beim Hackbraten zu mir sagte, er werde Löcher in die Kastenform bohren, damit der Fleischsaft austreten kann. Richtig schlimm war das mit der austretenden Flüssigkeit, als wir noch solchen Blödsinn wie fettreduziertes Hack kauften, das zu einem Großteil aus Wasser besteht.

Der Hackbraten wäre dann servierfertig.
Dass der Gatte vorhatte, in eine Kastenform Löcher zu bohren, passte mir natürlich so gar nicht.

Zwar ist es nicht so, dass ich nur eine Kastenform habe, aber trotzdem wollte ich mir keine durchlöchern lassen.

Als ich Tage später im Backformenschrankfach rumkramte, fiel mir die Stollenform* vom orientalischen Stollen wieder in die Hand. da war sie, die Kastenform mit Löchern!

Seitdem wird Hackbraten bei uns nur noch in der Stollenform gebacken. Um austretenden Fleischsaft aufzufangen, kommt sie in eine Kastenform - oder wir schieben ein Backblech unter das Ofenrost.

Blick ins Innere des Hackbratens. 
Dem Gatten ist die Stollenform inzwischen so vertraut, dass er letztens kopfschüttelnd vom Hackbratenessen bei Schwiegermutter nach Hause kam, weil: "Sie hat noch nicht mal eine Stollenform, um Hackbraten zu machen!"

Schwiegermutter hat keine Stollenform, dafür aber Hackbratenfixe. Bei uns ist es umgekehrt, so dass wir auf einige dieser pulverisierten Zutaten verzichten können:
Weizenpaniermehl (Weizenmehl, Hefe, Speisesalz), 22% Zwiebeln, 7% jodiertes Meersalz, Palmöl, Petersilie, Paprika, Kochsalzersatz , Pfeffer, Speisesalz, Muskatnuss, Stärke, Aromen
bzw.
Paniermehl (Weizenmehl, Salz, Hefe, Antioxidationsmittel Extrakt aus Rosmarin), Weizenmehl, Gewürze (16,8% Zwiebeln, Paprika, Knoblauch, Pfeffer, Kurkuma), Jodsalz, Hühnerei-Eiweiß, Petersilie, Sonnenblumenöl, Hefeextrakt, Aromen (mit Sellerieöl, Senföl)." 
Kann mir jemand bitte erklären, was eigentlich dieser Kochsalzersatz?

Unser Grundrezept für Falschen Hase in der Kastenkuchen- oder Stollenform ist mein herzhafter Beitrag zu Friederikes Blog-Event "Alles im Kasten?!" und eine prima Verwendung von hartgekochten Eiern, zum Beispiel nach Ostern.



Hackbraten / Falscher Hase

Es ist angerichtet. 
Zutaten für 6 - 8 Portionen:

Für den Fleischteig:
1 kg Rinderhack
1 altbackenes Brötchen, eingeweicht und zwischen zwei Brettchen gut ausgedrückt (oder so viel Paniermehl, dass sich der Teig gut formen lässt)
2 Eier, aufgeschlagen
1 Löffel Quark
1 Zwiebel, fein gewürfelt
Salz
Pfeffer
Tomatenmark
Paprikamark oder -pulver
frische Kräuter (was Garten oder Fensterbrett so hergeben, Menge nach Geschmack) - notfalls gehen auch getrocknete Kräuter

Für die Füllung:
2 hartgekochte Eier, gepellt
1 Wurzel, geputzt und in feine Streifen geschnitten

Zubereitung:

Hack mit Brötchen, Eiern, Quark und Zwiebel miteinander verkneten, entweder mit den Händen, in der Küchenmaschine oder mit den Knethaken des Handrührgerätes. Mit Salz, Pfeffer, Tomaten- und Paprikamark sowie den Kräutern abschmecken.

Wird keine beschichtete Form verwendete, diese ausfetten und mit Paniermehl oder Mehl ausstreuen (bei einer beschichteten Form kann das entfallen).

Die Hälfte des Fleischteiges in die Form geben. Eier und Wurzelstreifen darauf verteilen und dann den restlichen Teig.

Bei ca. 180°C (Umluft) ca. eine Stunde lang im Ofen auf dem Gitter backen, bis der Hackbraten oben braun wird.

Hackbraten auf dem Ostertisch.
Wenn Du willst, dass der Hackbraten rundherum schön braun wird, die Backzeit etwas verkürzen, den Hackbraten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stürzen und kurz unter den Ofengrill schieben.

Auf einer Platte servieren.

* Affiliate links.

1 Kommentar:

  1. Ich glaube, dass Hack hier nur in sehr wenigen Formen verarbeitet wird. Hackbraten gab's hier sicher noch nie.... Lammhack für Burger oder Bibimback, gemischtes für Bouletten und Rinderhack für Burger. Das ist glaube ich die ganze Palette hier zum Thema, so dass ich immer wieder überrascht bin, was andere daraus bauen.

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.