Dienstag, 15. November 2011

Kürbis-Burger mit Zwiebelringen

Kürbis-Burger mit Ofen-Pommes frites.
Dass der Gatte freiwllig ein vegetarisches Gericht außer Wurzel-Spinat-Curry vorschlägt, kommt selten vor, aber diese Kürbis-Burger aus dem "Gut & günstig"-Beiheft der Oktober-Ausgabe von "Meine Familie & ich" wollte er unbedingt machen. In der Küche stand dann ich. Praktischerweise kochen wir beide und können den Küchendienst spontan tauschen.

Während ich den Kürbis von der Küchenmaschine raspeln ließ, fiel mir auf, dass ich im Besitz des Sonderszubehörs "E", der Pommesscheibe, bin. War sogar noch orginal verschweißt. Und das Maschinchen ist fast so alt wie ich. Mutterns brauchte die nie, sie hatte dafür eigens eine Presse. Also weihte ich die Scheibe E ein und machte noch Ofen-Pommes aus der Lamäng dazu.

Die Kürbis-Burger sind mein zweiter Beitrag zum Burger Battle-Blog-Event von Uwe (High Foodality).

Blog-Event LXXII - Burger Battle (Einsendeschluss 15. November 2011)

Die Kürbis-Patties warten auf die Pfanne.
Kürbis-Burger mit Zwiebelringen

Zutaten für 4 Portionen:

600 g Butternuss-Kürbis (geschält gewogen)
150 g Zucchini
Salz
2 Zwiebeln
1 TL Senf
2 Eier
6 EL Semmelbrösel
Pfeffer
Öl
Gewürzgurken
Einige Blätter Eisbergsalat
4 Hamburger-Brötchen
Remoulade

Die Kürbis-Patties sind in der Pfanne.
Zubereitung:

Kürbis schälen. Zucchini waschen und putzen. Beides grob raspeln, vermischen, leicht salzen und 20 Minuten ziehen lassen, dann in einem Küchentuch gut ausdrücken.

Während die Kürbismischung ruht, die Ziwebeln abziehen. Eine Zwiebel raspeln, die andere in dünne Ringe schneiden.

Geraspelte Zwiebel mit Kürbis- und Zucchiniraspeln, Senf, Eiern und Semmelbröseln vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse vier Burger-Patties formen und in heißem Öl von jeder Seite ca. 3 bis 4 Minuten braten.

Hamburger-Brötchen aufbacken. Gewürzgurken in Scheiben schneiden.

Kürbis-Patties aus der Pfanne nehmen und warm halten. Zwiebelringe in heißem Fett rösten und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Die untere Brötchenhälfte mit Salatblatt, Kürbis-Patty, Geürzgurkcen und Zwiebelringen belegen. Etwas Remoulade dazu geben und servieren.

Quelle: "Gut & günstig"-Beiheft / "Meine Familie & ich" 10/2011

Kommentare:

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.