Sonntag, 15. Juli 2012

Das zweite erste Ma(h)l: Tegernseer Schnitzel mit Gurkensalat

Tegernseer Schnitzel mit Gurkensalat.
Schnitzel macht normalerweise der Gatte, in Form von Wiener Schnitzel, dem echten, aus Kalbfleisch. Das schlägt er ganz geduldig platt, so lange, bis es hauchdünn ist, schickt es durch die Panierstraße und brät es liebevoll in Butterschmalz schwimmend aus. Schnitzel gehören zu den Gerichten, die er mir nicht zutraut. Ich bin eine kluge Ehefrau und lasse ihm seine Illusionen.

Normalerweise hätte der Gatte auch das Tegernseer Schnitzel zubereitet, aber es ergab sich so, dass ich an dem Tag Küchendienst hatte. Als ich daran ging, die Schnitzel zu klopfen, meinte der Gatte nur trocken: "Denk' dran, was das Fleisch kostet!" Na, das ist doch unwahrscheinlich ermutigend, nich? Aber ich finde, meine Schnitzel-Premiere war so schlecht nicht. Sie ist der zweite Beitrag für natas erstes Ma(h)l.

Blog-Event LXXIX - Das erste Ma(h)l (Einsendeschluss 15. Juli 2012)

Tegernseer Schnitzel mit Gurkensalat

Zutaten für 4 Portionen:

Für den Gurkensalat:
1 Salatgurke
200 g Sauerrahm
Salz
Pfeffer
1 TL Dijonsenf
1 Msp Meerrettich aus dem Glas
1 Spritzer Zitronensaft
frischer Dill nach Geschmack

Für die Schnitzel:
4 dünne Kalbsschnitzel
2 EL süßer Senf
2 EL Meerrettich aus dem Glas
1 EL geschlagene Sahne
1 Ei
Mehl
Semmelbrösel
Salz
Pfeffer
Butterschmalz

Zubereitung:

Für den Salat die Gurke schälen, halbieren, entkernen, in feine Scheiben hobeln und zur Seite stellen. Den Sauerrahm mit Salz, Pfeffer, Meerrettich und dem Dijonsenf verrühren und mit einem Spritzer Zitrone abschmecken. Dill hacken. Die Gurken mit dem Sauerrahm vermischen, den Dill dazugeben und etwas ziehen lassen.

Für die Schnitzel Senf und Meerrettich miteinander verrühren. Die Schnitzel abtupfen und auf beiden Seiten dünn mit der Senf-Meerrettich-Mischung bestreichen. Ei aufschlagen und mit der Sahne verkleppern. Semmelbrösel mit Salz und Pfeffer mischen. Schnitzel in Mehl wenden, das überschüssige Mehl vorsichtig abklopfen. Dann die Schnitzel in Ei und Semmelbrösel wenden und in Butterschmalz schwimmend ausbacken.

Schnitzel auf Küchenkrepp abtropfen lassen, auf Tellern anrichten und zusammen mit dem Salat servieren.

Falls noch was von der Panade übrig ist, vermischen und in der Pfanne ausbraten.

Quelle: Tegernsee TV

Kommentare:

  1. Boah! Denk dran, was das Fleisch kostet, ist wirklich 'ne tolle Motivation. Da hast Du ihn sicherlich gleich daran erinnert, dass er auch woanders essen kann, oder? ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Schatzi kann sehr motivierend sein, gelegentlich. Ich hab' dafür die Schnitzel so platt geklopft, dass wir acht hatten.

      Löschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.