Samstag, 23. Februar 2013

Rückblick: Kühlschrank und Wochenplan KW 08

Unser Kühlschrank zu Beginn der Woche.
In dieser Woche kam ich endlich mal wieder dazu, ein Foto von unserem Kühlschrank zu machen.

Die Debatte um Pferdefleisch als Rindfleischersatz hatte eine ganz konkrete Auswirkung auf unser Einkaufsverhalten: Der Gatte beschloss, dass ihm kein Supermarkt- oder Discounterfleisch mehr ins Haus kommt!

Als ich letzten Sommer Teilzeit arbeitete, fuhr ich auf dem Heimweg öfter mal beim Schlachter vorbei, wenn ich etwas mit Fleisch kochen wollte. So bürgerte es sich schließlich ein, dass ich das Fleisch für meine Kochtage selbst besorgte und der Gatte das für seine ebenfalls, oder dass der, der den wöchentlichen Einkauf zahlt, bestimmte, wo das Fleisch gekauft wurde. 

Seit ungefähr drei Wochen bewegten den Gatten dann einige Sendungen, die er über die Qualität von Supermarkt- und Discounterfleisch sah. Meine Einstellung zu dem Thema kennt er ohnehin, und er wurde immer nachdenklicher. Das Pferdefleisch brachte das Fass dann zum Überlaufen, denn der Gatte isst kein Pferd. Er legt zwar ganz tapfer Pferdesteaks für mich auf den Grill, aber das auch nur unter Protest. Und jetzt traut er dem abgepackten Rindfleisch, egal, in welcher Form nicht mehr.

Sonnabend früh fuhr er also zum Schlachter, besorgte anderthalb Kilo Rinderbraten und ein Kilo Hackfleisch und verkündete, das müsse für die kommende Woche reichen. Na ja, so ganz reichte es nicht, denn gestern besorgten wir noch Steaks. Ich bin zudem gespannt, was der Gatte mit seinem Aufschnitt nacht, ob er den zukünftig auch beim Schlachter besorgt. Das wäre nur konsequent.

Und was gab's nun zu essen? Sonnabend machte der Gatte einen wunderbaren Burgunderbraten, von dem wir zwei Mal aßen. Außerdem wurde eine Portion für Mudderns eingefroren, gab's in der Mittagspause Rundstück warm. Eine weitere Mittagspause bestritten wir mit den Stücken einer Quark-Öl-Pizza, die von der Vorwoche übrigblieben.

Montag gab's Hackbällchen mit Mozzarella-Füllung, Tomatensalat (untypisch für diese Jahreszeit, aber uns war danach) und Fladenbrot. Mittag aß ich fremd, machte sich der Gatte Hack-Paprikapfanne mit Fladenbrot. Dienstag gab's Brot und Salat, gestern Steak mit Ofenkartoffeln.

Mal schauen, was die nächste Woche so bringt.

Kommentare:

  1. Na, da gratuliere ich ganz herzlich zum Umstieg! Schade, dass es erst so einen "Skandal" dazu brauchte.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.