Dienstag, 24. Juni 2014

Englischer Afternoon-Tea-Klassiker im amerikanischen Gewand: Lachs-Gurken-Sandwiches

Lachs-Gurken-Sandwiches.
Traditionelle Gurken-Sandwiches (Brot, Butter, Gurke, fertig) sind ein Klassiker, der bei keinem Afternoon Tea fehlen darf - zum Beispiel bei dem, den wir vor einiger Zeit im Londonder Ritz genossen.

Ihr Ursprung ist in der viktorianischen Epoche, als es sich die wenig bis gar nicht arbeitende Oberschicht leisten konnte, proteinarme Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Sie sind ein Zeichen von Dekadenz und finden sich als solches auch oft in der Literatur, zum Beispiel bei Wildes "The Importance Of Being Earnest".

Sandwiches vor Küchenfenster.
In der Belle Epoque, als man Gewächshäuser mit Kohle heizte und so Gurken das ganze Jahr über anbauen konnte, erreichten die Gurken-Sandwiches den Höhepunkt ihrer Beliebtheit. 

Bis heute sind Gurken-Sandwiches beliebter Cricket-Snack. Im Laufe der Zeit (und mit der Ausbreitung des britischen Empires) entwickelten viele Länder ihre eigenen Gurken-Sandwich-Varianten. In den USA beispielsweise ist die Kombi mit Lachs und Frischkäse beliebt. 

Und da SchnickSchnackSchnuck sich gerade fragt, was sie im Norwegenurlaub  auf zwei Kochplatten und einem Grill kochen kann, empfehle ich ihr dieses Rezept, bei dem die Küche komplett kalt bleiben kann. 

Blogevent: Northern Soulfood Camperedition (Einsendeschluss 20. Juli 2014)

Lachs-Gurken-Sandwiches

Zutaten für 4 Portionen:

8 Scheiben Sandwich-Toast, ungetoastet
1 Salatgurke
150 g Frischkäse
einige Zweige Dill
200 g Räucherlachs
Pfeffer
ggf. Salz

Zubereitung:

Die Sandwiches warten auf
die Gäste.
Sandwichscheiben entrinden (da ich nur gelegentlich dekadent bin, wird die Rinde zum Trocknen beiseite gelegt und später zu Semmelbrösel verarbeitet) und mit einem Nudelholz platt walzen (umso platter das Brot ist, desto stolzer darf die Hausfrau sein).

Jede Scheibe mit Frischkäse bestreichen und pfeffern (wenn der Lachs nicht sehr salzig ist, auch salzen, aber nach meiner Erfahrung tut das nicht not).

Gurke in dünne Scheiben hobeln, Dill fein hacken.

Sandwich zur Hälfte mit Gurke und Lachsscheiben belegen, mit Dill bestreuen und dann von der Lachsseite aus fest aufrollen und zusammendrücken.

Als Rolle oder schräg in zwei Teile geschnitten servieren.

Kommentare:

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.