Samstag, 8. Juli 2017

Das 2. Sieben Sachen Sonntag KW 26/17-Rezept: Stachelbeer-Zucchini-Salat mit Pistazien

Normalerweise gehe ich ja nicht hungrig einkaufen. In der letzten Woche hatte ich morgens vor Tau und Tag einen Arzttermin, ging also ohne Frühstück aus dem Haus. Praktischerweise ist im gleichen Haus wie die Praxis auch ein Supermarkt, wo ich mir kurz was zum Frühstück holen kann.

Aus dem Supermarkt kam ich dann mit vier Brötchen, einem Pfund Butter, Frischkäse, einem Kilo Erdbeeren, einem Pfund Stachelbeeren und zwei Flaschen Aperol.

Stachelbeer-Zucchini-Salat mit Pistazien.
Ich mag gar keine Stachelbeeren.

Stachelbeer-Zucchini-Salat mit Pistazien

Zutaten für 1 Portion:

1 - 2 kleine Zucchini
250 g Stachelbeeren
1 EL Olivenöl
1/2 Bund Basilikum, grob gehackt
1 gute Handvoll gehackte Pistazien, geröstet und gesalzen

Zubereitung:

Die Zucchini in kleine Würfel schneiden und im Öl bissfest garen. Abkühlen lassen.

Die Stachelbeeren und Zucchini in ein Glas schichten. Das grob gehackte Basilikum und die Pistazien darüber streuen. Bis zum Verzehr kaltstellen, dann mit dem Dressing zusammen servieren.

Als Dressing nahm ich das von diesem Salat, das gut passt. In einem luftdicht verschlossenen Glas aufbewahrt, hält es sich etwa 4 Tage im Kühlschrank.

Affiliate link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.