Samstag, 6. Juli 2019

Das #WMDEDGT 7/19-Rezept: Gurken-Basilikum-Kresse-Aufstrich

Dieser Brotaufstrich ist schnell gemacht und schmeckt auch als Dip. Ins Originalrezept kommt Gorgonzola, auf den ich wegen einer Allergie verzichte.

Gurken-Basilikum-Kresse-Aufstrich.
Gurken-Basilikum-Kresse-Aufstrich

Zutaten für 4 Portionen:

3 Minigurken (alternativ 1 Gurke)
1 Knoblauchzehe
1,5 EL grüner Pfeffer aus dem Glas
2 Handvoll Basilikumblätter
1 Bund Schnittlauch
1 Kressebeet
2 EL Distel-Öl (oder ein anderes Öl)
300 g Frischkäse
1 EL Semmelbrösel
1 Prise weißer Zucker
Salz

Zubereitung:

Minigurken schälen, der Länge nach halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen. In 1 cm große Stücke schneiden und in den Mixbecher geben.

Knoblauch schälen und mit 1 EL grünem Pfeer in den Mixbecher geben.

Basilikum und Schnittlauch grob schneiden, einige Kräuter für die Garnitur beiseitelegen. Die Kresse vom Beet schneiden und mit dem Basilikum und dem Schnittlauch in den Mixbecher geben.

Öl zugießen und mit einer Prise Salz würzen. Zuerst mit der Pulsar-Taste grob zerkleinern, dann ca. 1 Minute auf höchster Stufe sehr fein mixen.

Frischkäse und Semmelbrösel mit einem Löffel unterrühren. Mit Salz und Zucker abschmecken. Den Aufstrich mit den beiseitegelegten Kräutern und dem restlichen grünen Pfeffer bestreuen und servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen.