Freitag, 26. Juli 2019

Erdbeer-Gin (Strawberry Gin)

Die Briten aromatisieren gerne ihren Gin mit allerlei Früchten. Hier würde so was "Likör" oder "Aufgesetzter" heißen, auf der Insel bleibt es einfach Gin.

Erdbeer-Gin.
Dieses Rezept stammt vom englischen Fernsehkoch Tom Kerridge, der im mit unter anderem zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Pub "The Hand and Flowers" kocht. Er bevorzugt den Gin von Hendricks* oder Brockmans*. Mir ist in diesem Falle wenig prägnanter Gin lieber, wie zum Beispiel Gordon's*.

Erdbeer-Gin.
Erdbeer-Gin schmeckt pur, als Gin Tonic oder in Cocktails. Er ist eine schöne Möglichkeit, zum Saisonende den wunderbaren Geschmack der Erdbeeren in den Herbst und Winter mitzunehmen.

Das Rezept nimmt an der Freutag-Linkparty teil.

Erdbeer-Gin (Strawberry Gin)

Zutaten für ca. 1 Liter:

700 ml Gin
500 g Erdbeeren, gewaschen, geputzt, geviertelt oder geachtelt
100 g Kandis (im Original Puderzucker)

Zubereitung:

Alle Zutaten in ein mindestens anderthalb Liter fassendes Stangenglas* geben, verschließen und für ca. drei Wochen in den Kühlschrank stellen. Alle zwei Tage umrühren (ich stelle das Glas in die Kühlschranktür, da wird's täglich mehrmals geschüttelt).

Durch ein Haarsieb abgießen und servieren. Der Erdbeer-Gin hält sich einige Monate - theoretisch. Praktisch schmeckt er einfach sehr gut.

Quelle: BBC Good Food

*Affiliate links, auch zu den Kochbüchern von Tom Kerridge

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen.