Sonntag, 18. September 2011

London calling 2011: Alles so schön bunt hier

Ich gestehe: Ich bin ein Merchandise-Junkie! Gebt mir bunten, vielleicht noch glitzernden, halbwegs alltagstauglichen Billigkrams mit irgendeinem Logo drauf - ich greife freudig zu. Schlimmer noch: Ich zahle sogar dafür. Meine Nenn-Omi sorgt deswegen permanent für Erdverwerfungen auf dem Friedhof, predigte sie doch immer: "Kind, wenn die wollen, dass ich Werbung für sie mache, sollen sie mich dafür bezahlen. Nicht umgekehrt!" Sie predigte vergeblich.

Natürlich musste ich zu M & M's World, als wir beim abendlichen Bummeln zwischen Leicester Square, China Town, Soho und Piccadilly Circus da vorbei kamen. Der Laden ist riesig, geht über vier Stockwerke, und war an einem Sonnabend gegen 22 Uhr proppendicke voll. Die einzelnen Stockwerke sind thematisch und geschlechterspezifisch gegliedert, um möglichst die ganze Familie anzusprechen, aber die Artikel wiederholen sich natürlich. Überall stehen putzige, riesige M&M-Figuren: Als Beatles auf dem Zebrastreifen, als Beefeater, als Bärenfellwache, als Cinderella, als James Bond, als Bobby ... Schön für Fotos, und dementsprechend waren die Figuren umlagert.

Erstaunlicherweise gibt es nicht nur den Süßkrams, sondern auch jede Menge Küchenkrams. Wir blieben aber standhaft. Einen Becher für den Gatten, der eigentlich gar nichts kaufen wollte und schon gar keinen Becher, weil wir schon viel zu viele haben; ein T-Shirt und die obligatrorischen Radiergummis für meine Sammlung. Keine Keksausstecher. Keine Plastikdosen. Keinen Thermobecher. Keine Esstäbchen. Keine Saftkanne. Keinen Senf-Ketchup-Honigspender.






Hier gibt es eine wunderbare Foto-Strecke mit ca. 80 Bildern vom Eröffnungstag im Juni 2011.

Ich glaube, ich muss da noch mal hin. Natürlich nur, weil nata wissen will, ob's die Erdnüsse auch in Pink gibt. Ganz selbstlos also.

Noch mehr London:

1 Kommentar:

  1. Huch ich wäre nicht so standhaft geblieben! Für mich auch gerne in Pink und violett oder Lavendel :-)) tolle Bilder und der Spruch deiner "Omi" ist toll!
    Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.