Montag, 19. Dezember 2016

Kochen ohne Tüte: Nudelauflauf mit Räuchertofu, das dritte #12von12-im-Dezember-2016-Rezept

Schon lange buhlen die Tütenhersteller auch um Vegetarier und Veganer, und so kommt es, dass eine Fix-Tüte für Nudel-Schinken-Gratin für einen veganen Nudelauflauf herhält. Da ich ungern Ersatzprodukte nehme, ersetzte ich nicht nur die Fix-Tüte für Nudel-Schinken-Gratin, sondern auch gleich noch Sojacreme und Käseimitat.

Nudelauflauf mit Räuchertofu.
Ich verzichte damit auf
bei der Fix-Tüte: Maisstärke, Reismehl, 20% Zwiebeln, Zucker, Meersalz, 4,5% Tomatenpulver, Maiskeimöl, 2,5% Schnittlauch, Paprika, Knoblauch, Selleriesamen, Pfeffer, Kartoffelstärke, Zitronensaftpulver, Muskatnuss, Curcuma, Speisesalz, Lorbeerblätter, Liebstöckelwurzel, Bockshornkleesamen, Spuren von Gluten, Milch, Ei und Senf oder, je nach Hersteller, Stärke, Maltodextrin, Reismehl, Weizenmehl, Palmfett, Jodsalz, Gewürze (5% Zwiebeln, Knoblauch, Pfeffer), Hefeextrakt, Molkenerzeugnis, Kräuter (Schnittlauch, Lorbeer), Röstzwiebelpulver, Zucker, Sonnenblumenöl, Milchzucker, Milcheiweß, Aromen, Emulgator Lecithine, Verdickungsmittel Guarkernmehl, Spuren von Eiern, Soja, Sellerie und Senf;
bei der Sojacreme zum Kochen: Wasser, Sonnenblumenöl 14%, Sojabohnen 8%, Glukosesirup,Verdickungsmittel: Xanthan, Meersalz, Bourbon-Vanilleextrakt oder, je nach Hersteller, Wasser, pflanzliches Öl, geschälte Sojabohnen 4%, Fruktose-Glukose-Sirup, Emulgator (E473, Sojalecithin), Stabilisatoren (Xanthan, Guarkernmehl und Carrageen), Meersalz, Aroma, Antioxidationsmittel (stark tocopherolhaltige Extrakte);
beim veganen Reibekäse: Wasser, Pflanzenfett ungehärtet, Zucker, Dextrose, Glukosesirup getrocknet, Süßungsmittel: Sorbit, Stabilisatoren (Natriumstearoyllactat, Hydroxypropylmetylcellulose), Emulgator (Polysorbat), Säureregulator (Natriumcitrat), Meersalz, Vanille, Zusatzstoffe: E420 Sorbit, E481 Hydroxypropylmetylcellulose, E435 Polysorbat, E331 Natriumcitrat (es gibt auch weniger gruslige Produkte, ich weiß).
Müsste ich Veganer bekochen, kochte ich was anderes. Für den Gatten und mich ersetze ich die Imitate einfach durch die Originale.

Nudelauflauf im Werden.
Ganz klar, diese Zubereitung macht mehr Arbeit, als einen Beutel Nudel-Schinken-Gratin-Fix in Wasser und Sojacreme zu rühren und auf ungekochte Nudeln zu kippen.

Mehr 12von12-Impressionen gibt's hier.

Nudelauflauf mit Räuchertofu

Zutaten für 4 Personen:

500 g Nudeln
1 Zwiebel
2 Paprika
1 Knoblauchzehe
250 g Räuchertofu
1 Lorbeerblatt, getrocknet oder frisch
1 Bund Lauchzwiebeln oder Schnittlauch
Tomatenmark
Muskatnuss
Salz
Pfeffer
Öl
200 ml Sahne
100 g geriebenen Käse (z.B. Emmentaler)

Zubereitung:

Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten.

Während die Nudeln kochen, die Zwiebeln pellen und fein würfeln. Die Paprika waschen, putzen und fein würfeln. Die Knoblauchzehe pellen und fein würfeln. Den Räuchertofu würfeln.

Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel glasig dünsten, dann Tofu, Paprika, Knoblauch, Lorbeerblatt und Tomatenmark dazu geben und kurz scharf anbraten. Mit einem Schuss Nudelwasser ablöschen, das Lorbeerblatt entfernen, beiseite stellen.

Sahne mit einem Schuss Nudelwasser glatt rühren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Nudeln abgießen, in eine Auflaufform geben, mit der Tofumischung und der Sahne vermischen. Den Käse darüber streuen und alles bei 160°C (Umluft) im Backofen überbacken, bis der Käse geschmolzen und goldgelb ist.

1 Kommentar:

  1. Danke für diesen wunderbare Rezept und auch ich bin manchmal faulabe rich reisse mich zusammen habe ich die Zeit dafür alles frisch zu machen aber bei diesem Rezept werde ich gerne alles so schnippeln und köcheln das macht nämlich Spass und shcmeckt noch oberndrein besser für die Gesundheit. Tofu-Räuchertofu stand ich im Bioladen aber wusste nicht ist es für was und wie ( möchte gerne da mal was anfangen zu kochen) deswegen bin ich so happy mit diesem Gericht und mein Schatz dem bind eich nicht auf die Nase machs einfach und dann mal schauen. Hinund wieder so ein Gericht ist noch besser wie das Fix und Fleisch an dauernd auch für ihn.
    Schönen 4.Advent wünsche ich dir und deine Familie
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen. Für die Löschung von Kommentaren, die zu kommerziellen Webseiten führen, stelle ich dem Webseiteninhaber 200 Euro in Rechnung.