Dienstag, 8. Mai 2018

Kartoffelrisotto mit Scamorza nach Tim Mälzer

Ich liebe Scamorza, geräucherten Mozzarella, und freue mich immer, wenn ich ihn finde. Dann kaufe ich gleich ein paar "Knäuel" und friere sie ein. Das geht gut.

Kartoffelrisotto mit Scamorza nach Tim Mälzer.
Ich wollte keine Zutatenreste haben, weswegen ich die Spinat- und Scamorza-Menge erhöhte. Mälzer bereitet das Rezept mit Parmesan und Scamorza zu, aber ich hatte satte 300 g Scamorza, so dass ich den Parmesan wegließ (bis auf ein Stück Rinde, das ich mitkochte und vor dem Servieren aus dem Topf fischte).

Kartoffelrisotto mit Scamorza nach Tim Mälzer

Zutaten für 4 Portionen
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
600 g festkochende Kartoffeln
3 El Olivenöl
50 ml Weißwein
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
500 ml Gemüsebrühe
125 g Baby-Blattspinat
150 g Scamorza
2 EL Butter

Zubereitung:

Zwiebeln in dünne Streifen schneiden. Knoblauch in dünne Scheiben
schneiden. Kartoffeln schälen und in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden.

Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig
dünsten. Kartoffeln zugeben und 1 bis 2 Minuten mitdünsten. Mit Weißwein ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Brühe zugeben und alles etwa 15 Minuten cremig einkochen lassen, bis die Kartoffeln gar sind.

Währenddessen den Spinat waschen und trocken schleudern. Scamorza grob reiben. Nach Ende der Garzeit die Hälfte des Scamorza untermischen, Butter zugeben und den Spinat unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Kartoffelrisotto in tiefen Tellern anrichten und mit dem Scamorza bestreut servieren.

Risotto lässt sich nur schlecht aufwärmen. Hiervon blieb eine Portion übrig. Am nächsten Tag verklepperte ich zwei Eier, vermischte sie mit dem Risotto-Rest und briet es langsam in einer Pfanne an. Ergebnis war eine Art Kartoffelrisotto-Bauernfrühstück. Der übrige Scamorza landete in einem Salat.

Quelle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen.