Freitag, 14. August 2020

Loomi-Tee mit Borretsch-Blüten

Ich bin immer noch dabei, unsere Vorräte zu verarbeiten, und dazu gehören auch Loomi (Lumi), reife, gekochte und getrocknete Limetten. Mehr zu den schwarzen oder brauen Früchten und wo du sie kaufen kannst, schrieb ich hier

Loomi-Tee mit Borretsch-Blüten.

Aus den Früchten lässt sich aber auch ein herb-fruchtiger Tee zubereiten, der mir durch die tropische Hitze der letzten Tage half. Der Borretsch, den ich eigentlich nur für die Bienen aussäte, wächst in diesem Jahr ausnahmsweise so üppig, dass ich davon erntete. 

Loomi im Mörser.

Die essbaren Blüten sehen im Tee nicht nur dekorativ aus, sondern geben ihm auch ein leichtes Minz-Aroma. 

Loomi-Tee mit Borretsch-Blüten

Zutaten für 4 Portionen:

2 Loomi* 
1 Liter Wasser (plus Wasser zum Nachfüllen)
Agavendicksaft*, Zucker oder Honig nach Geschmack
12 Borretschblüten 

Zubereitung:

Die Loomi im Mörser aufbrechen und mit dem Wasser in einen Topf geben.

Zum Kochen bringen, dann 5 bis 10 Minuten köcheln lassen, je nach dem, wie stark der Geschmack sein soll

Den Tee in eine Teekanne oder einen Krug abseihen, die Loomi wegwerfen und die Teekanne mit heißem Wasser auffüllen, so dass es wieder ein Liter wird..

Nach Geschmack süßen und in Teegläser und Tassen zusammen mit den Borretschblüten servieren.

Dieser Beitrag geht rüber zum Freutag. Vielen Dank für's Sammeln.

Quelle / *Affiliate links

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen.