Dienstag, 2. März 2021

Rosenkohl-Tarte, mehr oder weniger keto

Dass ich mich mit der ketogenen Ernährung schwer tue, weiß jede, die hier regelmäßig liest. Ich komme mit den Mengen an Fett und Eiweiß und dem Verzicht auf Obst einfach nicht klar. 

Rosenkohl-Tarte.

Es gibt aber Rezepte, die gehen. Das hier ist so eines. Nur das Sojamehl musste ich durch böses Mehl ersetzen. Ich habe neben der Stoffwechselstörung, wegen der ich mich ketogen ernähren soll, eine Östrogendominanz. Die meisten Frauen entwickeln in den Wechseljahren ja einen Östrogenmangel, da ist der Verzehr von Soja-Produkten richtig. Für mich ist er falsch, weil mein ohnehin höher Östrogenspiegel dann noch weiter ansteigt. Auch deswegen tue ich mich mit den Mengen an Soja-, Fleisch- und Milchprodukten der ketogen Ernährung schwer.

Rosenkohl-Tarte in toto.

Diese Tarte schmeckte uns ausgesprochen fein, und den Boden wird's ganz sicher öfter geben. Die Menge reichte bei uns allerdings für vier.

Rosenkohltarte 

Zutaten für 2 - 4 Portionen (20er Tarte- oder Springform)

Für den Boden:
25 g Butter
25 g Käse, gerieben
50 g Mandelmehl (gemahlene Mandeln)
25 g Mehl
2 g Backpulver
Salz

Für den Belag:
250 g Rosenkohl
1 kleine Zwiebel
60 g Schinkenwürfel
1 Ei
200 g Crème fraîche
Salz
Pfeffer
Muskatnuss, gemahlen
10 g Käse, gerieben

Zubereitung:

Die Butter schmelzen und mit 15 g Käse, gemahlenen Mandeln, Mehl und Backpulver verkneten. Wenn der Teig zu klebrig ist, noch etwas Mehl hinzufügen. Den Teig zu einer Kugel formen, 15 Minuten kalt stellen, dann 3/4 des Teigs rund ausrollen und den Boden einer gut eingefetteten kleinen Tarte- oder Springform damit belegen. Aus dem Teigrest eine dünne Rolle formen, diese an den Rand der Form legen und flach andrücken. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit dem restlichen Käse bestreuen.

Bei 160°C (Umluft) etwa 10 Minuten vorbacken.

Den Rosenkohl waschen, putzen, halbieren und in Salzwasser ca. 5 Minuten kochen, dann abgießen.

Zwiebel fein würfeln und mit Schinkenwürfeln andünsten.

Ei und Crème fraîche verrühren, würzen und zusammen mit der Zwiebel-Schinken-Masse auf dem vorgebackenen Boden verteilen. Die Rosenkohlröschen nebeneinander auf den Boden legen. Mit 10 g Käse bestreuen.

Bei 160°C (Umluft) etwa 20 Minuten backen.

Quelle / Affiliate links:

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen.