Donnerstag, 21. Oktober 2021

Tortilla mit Salbei

Im Garten wuchert der Salbei noch immer üppig. Bei diesem Gericht konnte ich zumindest ein paar Stängel ernten. 

Tortilla mit Salbei, geschnitten.

Der Gatte isst gerne Kräuterquark zur Tortilla. Mir schmeckt sie normalerweise so. 

Tortilla mit Salbei, am Stück.

Tortilla mit Salbei

Zutaten für 2 Portionen:

2 Stängel Majoran
2 Stängel Oregano
3 Stängel Salbei
750 g Pellkartoffeln (kalt und gekocht)
1 Zwiebel
4 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
6 Eier
Fett für die Form

Zubereitung:

Kräuter abspülen und trocken schütteln. Oregano- und Majoranblättchen abzupfen und fein hacken.

Kartoffeln pellen und in etwa 3 mm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel abziehen und in Ringe schneiden.

2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin etwa 12 -15 Minuten schön goldbraun braten, dabei immer wieder wenden.

Zwiebelringe zufügen, salzen und weitere
 2 Minuten braten.

Eier mit gehackten Kräutern in einer Schüssel leicht verquirlen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Gebratene Kartoffeln, Zwiebeln und Kräuter in eine gefettete ofenfeste Form (etwa Ø 28 cm) schichten. Die verquirlten Eier darüber gießen und im Ofen bei 160°C (Umluft) etwa 20 - 25 Minuten goldgelb backen.

Gegen Ende der Backzeit das restliche Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen, Salbeistängel darin 1 - 2 Minuten braten, Tortilla damit belegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Kommentar, wie schön! Ich bemühe mich, alle Kommentare zu beantworten. Allerdings kann das manchmal etwas dauern - das Leben neben dem Blog, Du verstehst. Wenn Du Dich durch eine Sicherheitsabfrage quälen musst oder der Kommentar erst moderiert wird, heißt das, dass es gerade viele Spamkommentare gibt. Last but not least: Ich behalte mir vor, einzelne Kommentare zu löschen.